The Noble Ladies & Gentlemen Ride

 

 

Beim "Noble Ladies & Gentlemen Ride" geht es darum, dass die Teilnehmer(innen) zu Ehren der Erfindung Motorrad eine Runde in betont "feiner" Kleidung auf dem "Feuerstuhl" drehen, sich dabei bester Manieren befleißigen und sich für eine soziale Sache engagieren.

 

 

Einen "Noble Ladies & Gentlemen Ride" organisieren
kann, darf und soll Jedermensch der/die ein Motorrad fährt,

sich an Dresscode sowie Regelment hält

und damit eine karitativen Organisation seiner Wahl unterstützt

(z.B: Kinderkrebshilfe, Licht ins Dunkel, o.a. ...)

 

Eingeladen zum Mitmachen sind alle Roller- & MotorradfahrerInnen

unabhängig von Geschlecht, Alter und Fahrkönnen.

 

Unabhängig von Hubraum, PS-Anzahl, Roller- oder Motorradtype

gilt für die Teilnahme folgender verpflichtender Dresscode:

  • Kostüm, Kleid, Tracht, Kilt, Anzug, Sakko oder Weste
  • Krawate, Fliege, Mascherl, Schal oder Halstuch
  • dazupassende Schuhe und ...
  • wenn möglich offener Helm - auf jeden  Fall aber Helm !

Als nachahmenswertes Beispiel dient die Proklamtionsfahrt der Initiatoren


Absolut verpönt und definitive NoGo's :

 

Bikerkluft, Lederjacken, Kutten
Textil- oder Lederkombis
Biker- und Rennstiefel